Oberdiessbach aktuell 28.06.2011

Gemeindeversammlung vom 12. Dezember: Die Ergebnisse 12.12.2017

An der Gemeindeversammlung vom Montag, 11. Dezember 2017 nahmen 83 Stimmberechtigte (3,2 %) teil. Drei der vier Geschäfte wurden diskussionslos genehmigt, einzig die Benützung öffentlicher Parkplätze warf Fragen auf. Nach drei Wortmeldungen und ohne Gegenanträge ist auch dieses Traktandum deutlich genehmigt worden. Im Anschluss wurden Christoph Joss und Hans Rudolf Vogt aus dem Gemeinderat verabschiedet. Hans Rudolf Vogt erhielt als langjähriger Gemeindepräsident grossen Applaus aus der Versammlungsmitte. Er bedankte sich für das Vertrauen und wünschte dem Gemeinderat in der neuen Legislatur viel Erfolg.

1. Finanzplan 2018-22. Orientierung

Kenntnisnahme

2. Budget 2018. Genehmigung

Einstimmig genehmigt

3. Wahl der externen Revisionsstelle
für die Legislatur 2018-21

Mit einer Enthaltung genehmigt       
4. Personalreglement Oberdiessbach.
Genehmigung Totalrevision

Einstimmig genehmigt
5. Reglement über die Benützung öffentlicher Parkplätze. Genehmigung

Mit 69 Ja gegen 12 Nein Stimmen bei einer Enthaltung genehmigt.
6. Verschiedenes

 

Vorweihnachtsstimmung: Der Samichlaus besuchte den Kastanienpark 11.12.2017

Am 6. Dezember hat der Samichlaus zusammen mit dem Schmutzli und zwei Eseli die Bewohnerinnen und Bewohner im Kastanienpark in Oberdiessbach besucht. Mehr bei BERN-OST...

Generationenplatz: Der Lehrling hat auch schon hier gespielt 06.12.2017

Diese Woche haben in Oberdiessbach die Bauarbeiten zum Mehrgenerationenplatz angefangen. In erster Linie geht es darum, den Spielplatz beim Primarschulhaus auch Menschen im Rollstuhl oder mit Rollator zugänglich zu machen. Ab Ende Januar werden Seniorinnen und Senioren auch selber Hand anlegen. Mehr bei BERN-OST...

Vogt-Areal Oberdiessbach: 30 Interessierte diskutierten über Nutzung 06.12.2017

Das Areal der Vogt AG an der Schulhaus- und der Freimettigenstrasse in Oberdiessbach soll künftig teilweise neu genutzt werden. Der Öffentlichkeitsanlass von vergangenem Donnerstag gewährte einen ersten Einblick in die im Rahmen der Testplanung entstandenen Ideen und Erkenntnisse. Mehr bei BERN-OST...

Elektronische Kommunikation: Der fünfte Newsletter ist verschickt 04.12.2017

Der fünfte Newsletter mit Meldungen aus dem Gemeindeleben, Mitteilungen des Gemeinderats, Veranstaltungen und Informationen von Vereinen ist verschickt. Auch ein Interview mit Rück- und Ausblick von Hans Rudolf Vogt gibts zu lesen. Zum Newsletter...

Noch nicht angemeldet: Hier können Sie Ihre E-Mail-Adresse eintragen...

Automatischer Feueralarm und Fahrzeugbrand: Die Einsätze der Feuerwehr 04.12.2017

Am 15. November wurde die Regiofeuerwehr zu einem automatischen Feueralarm an der Haubenstrasse gerufen und am 1. Dezember zu einem Fahrzeugbrand in Oppligen. Mehr...

Bereit fürs Jubeljahr: Oberdiessbach feiert gleich ein ganzes Jahr 04.12.2017

Nächstes Jahr stehen gleich zwei Jubiläen an im Dorf: 800 Jahre Gemeinde und 350 Jahre Schloss. Anstatt «nur» ein Dorffest durchzuführen, feiert Oberdiessbach gleich ein ganzes Jahr lang. Der Thuner Tagblatt-Artikel bei BERN-OST...

Weihnachtsmarkt: Sennenschwinger verteilten Autogramme 04.12.2017

Fünf Sennenschwinger nahmen gestern am Weihnachtsmarkt in Oberdiessbach teil, verteilten ihre Autogramme und genossen mit den Besuchern die schöne Stimmung bei frostigen Temperaturen. Mehr bei BERN-OST... / Zur Bildergalerie...

Hans Rudolf Vogt: Sein Herz schlägt noch immer für Oberdiessbach 04.12.2017

16 Jahre war er im Amt, 358 Gemeinderatssitzungen hat er geleitet: Oberdiessbachs Gemeindepräsident Hans Rudolf Vogt tritt per Ende Jahr zurück. Ein Rück- und Ausblick. Mehr...

Gesucht: Kinder-Schneeschaufeln und Kinderbücher 04.12.2017

Die Kinder der Kindertagesstätte Kinderpunkt geniessen es, im Winter draussen im Schnee herumzutoben. Die Tagesstätte sucht deshalb gut erhaltene, funktionstüchtige Spielsachen für den Winter. Vor allem benötigen werden Schneeschaufeln für Kinder.

Kastanienpark: Der Aktivitätenplan im 2018 04.12.2017

Im Kastanienpark gibts im Januar 2018 einen Suppentag und im Februar wird zu einem öffentlichen Filmnachmittag eingeladen.

Rotkreuz-Fahrdienst: Neue Einsatzleiterin 01.12.2017

Die Spitex Region Konolfingen wird die Einsatzleitung für den Rotkreuz-Fahrdienst auf Ende Dezember abgeben. Ab dem 1. Januar 2018 ist Vreni Schwarzentrub aus Grosshöchstetten als neue Einsatzleiterin für die Gemeinden Oberdiessbach und Konolfingen zuständig. Vreni Schwarzentrub kennt den Fahrdienst bestens da sie seit zwei Jahren als Einsatzleiterin in Grosshöchstetten tätig ist.

Schweizerisches Rotes Kreuz: Freiwillige Mitarbeiter gesucht 04.12.2017

Engagieren Sie sich für betagte Menschen in der Region - wir brauchen Sie! Mehr Informationen gibts auch auf www.srk-bern.ch.

SPITEX Region Konolfingen: Wir unterstützen Sie gerne! 04.12.2017

- Pflege
- Psychiatrische Pflege
- Spezialisierte Wundversorgung
- Palliative Pflege
- Hauswirtschaft und Betreuung

Gewässerverbauung Weiggele-Schlupf: Fakultatives Finanzreferendum 30.11.2017

Der Gemeinderat hat am 23. November 2017 die Kreditabrechnung für die Gewässerverbauung Weiggele-Schlupf im Gesamtbetrag von CHF 672‘872.40 genehmigt. Die Genehmigung umfasst einen Nachkredit in Höhe von CHF 322‘872.40.

Der Kreditbeschluss unterliegt gemäss Art. 39 und 40 der Gemeindeordnung vom 10. März 2008 dem fakultativen Finanzreferendum. Mindestens fünf Prozent der Stimmberechtigten können bis am 8. Januar 2018 unterschriftlich verlangen, dass der Kreditbeschluss der Gemeindeversammlung zum Entscheid unterbreitet wird. Die Unterlagen liegen bis zur Eingabefrist bei der Gemeindeverwaltung Oberdiessbach zur Einsicht auf, wo auch das Referendum einzureichen ist.
Der Gemeinderat

Vogt-Areal: Erste Entwicklungsideen werden präsentiert 29.11.2017

Das Areal der Vogt AG an der Schulhaus- und der Freimettigenstrasse in Oberdiessbach soll einer neuen Nutzung zugeführt werden. Am Donnerstag, 30. November, stellt der Gemeinderat der Öffentlichkeit erste Ideen für die Entwicklung des Areals vor. Mehr bei BERN-OST...

Medienmitteilung: Wahl Vizegemeindepräsident und Ressortzuteilung für die Amtsperiode 2018-21 29.11.2017

Der neu zusammengesetzte Gemeinderat hat an der konstituierenden Sitzung vom 27. November den Vizegemeindepräsidenten gewählt und die Ressorts zugeteilt. Zur Medienmitteilung...

Bauarbeiten: Die Gemeinde Oberdiessbach baut einen Mehrgenerationenplatz 27.11.2017

Dieser Platz soll Jung und Alt eine Grünanlage mit attraktiven Betätigungsangeboten bieten.

Bitte während den Bauarbeiten den Spielplatz nicht betreten! Jegliche Haftung wird abgelehnt.

Bauverwaltung Oberdiessbach

Gemeindewahlen: Der neue Gemeindepräsident heisst Niklaus Hadorn 26.11.2017

Niklaus Hadorn (SVP) setzte sich im zweiten Wahlgang mit 579 Stimmen gegen Stephan Hänsenberger (FDP, 548 Stimmen) durch. Die Resultate und der Bericht bei BERN-OST...

Gemeindewahlen: Zwei Typen - aber keine Richtungswahl 22.11.2017

Wenn die wahlberechtigten Oberdiessbacherinnen und Oberdiessbacher am Sonntag ihren neuen Gemeindepräsidenten küren, haben sie die Wahl zwischen Niklaus Hadorn (SVP) und Stephan Hänsenberger (FDP). Beides sind bürgerliche Männer und doch trennen sie scheinbar Welten. Mehr bei BERN-OST...

Weihnachtsausstellung Art of Women: Die Bilder... 22.11.2017

Bereits zum neunten Mal organisierten "Art of Women" den Winter-/ Adventsmarkt im Raiffeisen Keller. Die Bilder von Martin Müller gibts bei BERN-OST...

Wahl des Gemeindepräsidenten: 2. Wahlgang vom 26. November 20.11.2017

Im 1. Wahlgang vom 24. September 2017 hat keiner der Kandidat das absolute Mehr erzielt. Im 2. Wahlgang entscheidet das relative Mehr (einfaches Mehr der Stimmen). Zum 2. Wahlgang sind die zwei Kandidaten mit der höchsten Stimmenzahl zugelassen. Mehr...

24. Bleikner Wiehnachtsmärit: Fantasievolle Kreationen und kulinarische Leckerbissen 20.11.2017

Bei trockenem aber kühlem Wetter fand am Samstag der 24. Bleikner Wiehnachtsmärit statt. Die zahlreichen Besucherinnen und Besucher konnten sich an den fantasievollen Eigenkreationen und kulinarischen Leckerbissen der Standbetreiber erfreuen. Mehr bei BERN-OST... / Zur BERN-OST Bildergalerie...

Thuner Tagblatt-Artikel: Wer wird der neue Gemeindepräsident? 17.11.2017

Am 26. November wählen die Stimmbürger ihren Gemeindepräsidenten. Die beiden Kandidaten Niklaus Hadorn (SVP) und Stephan Hänsenberger (FDP) erklären unter anderem, warum die Gemeinde einen Technopark braucht, wie sich ein politisches Amt positiv aufs Leben auswirken kann und wo sie Ausgleich zu ihrem Engagement finden. Der Thuner Tagblatt-Artikel bei BERN-OST...

Teilrevision der Ortsplanung: Öffentliche Auflage 16.11.2017

Der Gemeinderat Oberdiessbach bringt gestützt auf Art. 60 des Baugesetzes vom 9.6.1985 die Teilrevision der Ortsplanung und die Zusammenführung der Grundordnungen Oberdiessbach, Aeschlen und Bleiken zur öffentlichen Auflage. Mehr...

Revidierter Gebührentarif zum Abfallreglement: Inkraftsetzung 15.11.2017

Gestützt auf den Beschluss des Gemeinderates vom 8. November 2017 tritt der revidierte Gebührentarif zum Abfallreglement auf 1. Januar 2018 in Kraft.

Der Erlass kann hier heruntergeladen werden oder bei der Gemeindeschreiberei Oberdiessbach bezogen werden.

Ehemalige Metzgerei Dällenbach: Käufer sucht Nachfolge 13.11.2017

Die neuen Besitzer der ehemaligen Metzgerei Dällenbach hätten gerne wieder eine Metzgerei in den Ladenräumlichkeiten. Mit der Suche wollen sie Anfang 2018 beginnen. Mehr bei BERN-OST...

Regiofeuerwehr Oberdiessbach: Die Schulbesuche im Jahr 2017 10.11.2017

Im Jahr 2017 empfing die Regiofeuerwehr Oberdiessbach verschiedene Schulklassen im Feuerwehrmagazin in Oberdiessbach. Den Kindern wurde die Welt der freiwilligen Feuerwehr vorgestellt.


27.10.2017 - 1.+2 Klasse Prim Oppligen
01.11.2017 - 1./2. Klasse Prim Oberdiessbach
28.11.2017 - Kindergarten Oberdiessbach
30.11.2017 - 1./2. Klasse Prim Oberdiessbach

Gemeindeversammlung vom 11. Dezember 2017: Die Traktanden 09.11.2017

Firma Vogt AG: Neuer Wasserwerfer wird aus Oberdiessbach geliefert 06.11.2017

Die Kantonspolizei Bern kauft einen neuen Wasserwerfer. Er kostet zwei Millionen Franken und wird von der Firma Vogt AG hergestellt. Der Bund-Artikel bei BERN-OST...

Ab sofort erhältlich: Der Jubiläumskalender 2018 25.10.2017

Oberdiessbach hat viele schöne Seiten. Einige davon wurden pünktlich zum Jubiläumsjahr fotografiert und zu einem Monatskalender zusammengestellt, der im Jahr 2018 das Büro oder Wohnzimmer schmücken soll.
Der Kalender mit 12 Monatsbildern im Format A3 kostet CHF 35.--. Er kann (so lange Vorrat) an den folgenden Orten gekauft werden:

Im Hubelacker: Freie Pflanzparzelle

Auf der Gemeindeparzelle Nr. 1131 im Gebiet Hubelacker (in der Nähe der Liegenschaft Hohlenhausweg 13) eine Pflanzparzelle im Halte von ca. 50 m2 frei. Der jährliche Pachtzins beträgt Fr. 15.00.
Sind Sie interessiert? Dann melden Sie sich bitte umgehend bei der Bauverwaltung Oberdiessbach, Telefon 031 770 27 24.

Bekanntgabe von Adressen und Geburtsdaten: Auskunftssperre

Vereine und politische Parteien können bei der Gemeinde Adressen von bestimmten Personen- oder Altersgruppen verlangen. Jede Person hat jedoch die Möglichkeit eine Adress- oder Auskunftssperre zu verlangen.
Vereine und politische Parteien verlangen gelegentlich Listenauskünfte in Form von Adressen für eine bestimmte Personen- oder Altersgruppe. Sie verwenden diese Daten für Einladungen oder um über ihre Aktivitäten zu informieren. Die Gemeindeschreiberei prüft jeweils, ob die Adressen bekanntgegeben werden dürfen. Für kommerzielle Zwecke werden keine Daten herausgegeben.

Listen- und Einzelauskünfte erfolgen gestützt auf das Datenschutzreglement der Gemeinde Oberdiessbach vom 8. März 2010. Das Reglement kann hier aufgerufen oder am Schalter der Gemeindeschreiberei bezogen werden.

Jede Person kann von der Gemeinde eine Adress- oder Auskunftssperre verlangen. Bei einer Adresssperre werden die Daten nicht bekanntgegeben. Die Adresssperre kann bei der Gemeinde jederzeit ohne Nachweis eines schützenswerten Interesses verlangt werden. Für eine Auskunftssperre hingegen muss ein schützenswertes Interesse nachgewiesen werden. Auskunftssperren gelten bei Einzelauskünften. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Gemeindeschreiberei.