Überbauung Vogt-Areal 15.02.2019

Öffentliche Mitwirkungsauflage zur Änderung Zonenplan und Baureglement Vogt-Areal 25.02.2019

Der Gemeinderat Oberdiessbach bringt gestützt auf Artikel 58 des Baugesetzes vom 9. Juni 1985 die Änderung des Zonenplans und des Baureglements für die Parzellen Nrn. 61, 111 und 676 des Vogt-Areals zur öffentlichen Mitwirkungsauflage.

Die Unterlagen liegen vom 4. März bis und mit 5. April 2019 in der Gemeindeverwaltung Oberdiessbach Gemeindeplatz 1, 1. Stock, öffentlich  auf. Die Auflageakten finden Sie hier....

Während der Auflagefrist kann jedermann schriftlich und begründet Einwendungen erheben und Anregungen unterbreiten. Die Eingaben sind innerhalb der Auflagefrist d.h. bis am 5. April 2019 schriftlich an den Gemeinderat, Gemeindeplatz 1, 3672 Oberdiessbach, zu richten.

Informationsveranstaltung
Am Montag, 18. März 2019, 19.00 Uhr, findet in der Aula der Sekundarschule Oberdiessbach, Kirchbühlstrasse 30, 3672 Oberdiessbach, eine öffentliche Informationsveranstaltung über die Änderung des Zonenplans sowie des Baureglements auf dem Vogt-Areal statt. Die Bevölkerung ist hierzu freundlich eingeladen.

Oberdiessbach, 25. Februar 2019

Der Gemeinderat

Überbauung Vogt-Areal

Das Areal der Vogt AG an der Schulhausstrasse und an der Freimettigenstrasse ist im Umbruch. Auf dem Südteil soll eine Wohnüberbauung mit bis zu 71 Wohnungen, durchmischt mit 1,5 bis 5,5-Zimmer-Wohnungen, entstehen.


Wie die Überbauung aussehen könnte, war Gegenstand einer Testplanung: Drei Architekturbüros erarbeiteten Vorschläge für die städtebauliche Entwicklung und Nutzung. Auftraggeber waren die Halter AG als Investor sowie der Gemeinderat.

Die Bevölkerung konnte an drei öffentlichen Anlässen an der Testplanung mitwirken. Am 16.8.2017 wurde das Vorhaben erstmals vorgestellt und die Ziele näher erläutert. Am 30.11.2017 sind die ersten Entwicklungsideen präsentiert und die Empfehlungen der Experten zur Diskussion gestellt worden. Schliesslich wurde am 13.8.2018 das Ergebnis der Testplanung präsentiert sowie die weiteren Entwicklungsschritte vorgestellt. Ein Ergebnis dieser Mitwirkung ist das Verkehrsgutachten (siehe Erläuterungsbericht).

Der Vorschlag der GWJ Architektur AG Bern überzeugte das Beurteilungsgremium. Im darauf folgenden Referenzkonzept wurde die gewonnene Qualität gesichert.

Der Fachbereich Raumplanung der Regionalkonferenz Bern-Mittelland begleitete die Testplanung im Rahmen des Pilotprojekts "Innenentwicklung: Potenziale aktivieren!". Ziel des Pilotprojekts war die Etablierung einer vorbildlichen Praxis der Innenentwicklung.

Derzeit werden die rechtlichen Grundlagen für das Bauvorhaben erarbeitet.

Terminplan

04.03.-05.04.19   Öffentliche Mitwirkung über die Änderung der baurechtlichen
Grundordnung (Umzonung)
18.03.19   Informationsanlass über das Projektvorhaben
24.04.19
  Beschluss über Überbauungsordnung durch Gemeinderat
bis Sommer 19     Vorprüfung Kanton

Der weitere Zeitplan ist abhängig vom Ergebnis der kantonalen Vorprüfung:
  • Bereinigung Vorprüfungsergebnis durch Gemeinderat
  • öffentliche Auflage Änderung baurechtliche Gemeindeordnung und Überbauungsordnung
  • allfällige Einspracheverhandlungen
  • Beschluss über die Änderung der baurechtlichen Grundordnung an der Gemeindeversammlung
  • Genehmigung durch Kanton

Die Überbauung wird nach heutigem Planungsstand frühestens ab 2021 realisiert.

Dokumente öffentliche Auflage