Aus dem Gemeinderat 30.03.2017

Überbauung Diessbach: Verkauf Bauparzelle an Alpstäg Architektur AG 03.04.2017

Am 11. März 2012 haben die Stimmberechtigten dem Verkauf von 5‘390 m2 Bauland bei der Sekundarschulanlage zugestimmt. Im Herbst desselben Jahres erhielt die Alpstäg Architektur AG aus Steffisburg den Kaufzuschlag. Unterdessen liegt die vom Amt für Gemeinden und Raumordnung genehmigte Überbauungsordnung für drei Mehrfamilienhäuser mit 20 Wohnungen vor. Der Gemeinderat  konnte das Baugrundstück anfangs März 2017 für 1,665 Mio. Franken verkaufen. Der Kaufpreis betrug ursprünglich 1,8 Mio. Franken bei einer Ausnützungsziffer von 0.5. Weil diese Ziffer mit der Überbauungsordnung vom Kanton auf 0.45 herabgesetzt wurde, musste auch der Kaufpreis entsprechend im Verhältnis angepasst werden. Im nächsten Schritt wird von der Gemeinde die werkseitige Erschliessung fertiggestellt, anschliessend wird die Käuferin das Baugesuch einreichen.

Umbau Bahnhof – Kostenbeteiligung der Gemeinde 30.03.2017

Die BLS baut den Bahnhof Oberdiessbach mit neuen Perronanlagen um. Weil die Züge neu im Richtungsbetrieb fahren, bleiben die Schranken künftig länger offen. Die Gemeinde beteiligt sich mit CHF 197‘941 oder zu 34 % an der Erneuerung der Schrankenanlage und der Fahrbahneindeckung auf der Haubenstrasse. Nach Gesetz ist die Gemeinde verpflichtet, einen Teil der Kosten zu übernehmen. Der Beschluss ist im Anzeiger publiziert worden und unterdessen in Rechtskraft erwachsen. Hingegen ist auch in Zukunft keine Toilette beim Bahnhof vorgesehen. Weil die Gemeinde sowohl die Investition wie auch den Unterhalt der WC-Anlage übernehmen müsste, sieht der Gemeinderat davon ab. Der Bau einer vandalensicheren Anlage hätte nochmals 130‘000 Franken gekostet.

Zusammenlegung der Ortsplanungen 03.04.2017

Die Zusammenlegung der drei Ortsplanungen von Aeschlen, Bleiken und Oberdiessbach steht vor dem Abschluss. Nach der ersten kantonalen Vorprüfung von Zonenplan und Baureglement sind die Bereinigungen vom Gemeinderat genehmigt worden. Noch aufzuarbeiten sind Differenzen bei der Erschliessung oder Überbaubarkeit von einzelnen bestehenden Bauflächen. Aufgrund der komplexen Arbeiten hat der Gemeinderat einen Nachkredit von CHF 25‘000 genehmigt und den Terminplan angepasst. Statt im Juni soll an der Gemeindeversammlung vom 11. Dezember 2017 über die Teilrevision befunden werden. Nach der Zusammenlegung gelten in allen drei Ortsteilen die gleichen zeitgemässen baurechtlichen Vorschriften.

Zuletzt erteilte Baubewilligungen 03.04.2017

Seit dem 14. Januar wurden in Oberdiessbach acht Baubewilligungen erteilt.

Daniela und Christian Ramseyer, Lindenstrasse 102
Einbau Technikraum in neuen Rinderlaufstall (nachträgliches Baugesuch)

Katharina und Theodor Nyfeler, Mattenweg 15
Erstellen Sichtschutz aus Drahtwänden und Bepflanzung

Beatrice und Thomas Aeschlimann, Alpenweg 11
Ersatz des Garagentors durch Türe und Fenster; Aufhebung Schutzraum

Katharina und André Maurer, Industriestrasse 13
Anbau Autounterstand

Daniela und Simon Eggimann, Kirchbühlstrasse 23
Umbau Küche Erdgeschoss; neue Fenster Südfassade

Adelheid und Milan Greiner, Tulpenweg 6
Ausbau Estrich; Anhebung Dach; Vergrösserung Balkon/Terrasse

Delta Team Falkenflue, Falkenfluh
Rückbau und Neubau Materiallager, Erweiterung der Startrampe

Alice und Jürg Marti, Dählenweg 7
Abbruch Garage & Bahnschwellenmauer; Neubau Carport & Stützmauer